Select your language

211217-LSN-Headergrafik-Website-Labor.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Forschung.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Kunst.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Musik.jpg
211217-LSN-Headergrafik-Website-deutsch-Technologie.jpg
previous arrow
next arrow

Tea Time – Akademische Wege für Promovierte

 

Promotion – und dann?
Akademische Wege für Promovierte

Nach der Promotion stehen Ihnen vielfältige Berufswege und Karriereoptionen offen – innerhalb und außerhalb des Umfeldes Hochschule. Mit der Veranstaltungsreihe „Tea Time“ bekommen Sie die Möglichkeit zum direkten Erfahrungsaustausch in lockerer Runde. Sie erhalten Einblicke in akademische Karrierewege eingeladener Gäste und können erfahren, welche Wege nach dem Studium zur Professur oder akademischen Stellen führen. Nach einem anfänglichen Bericht durch unseren Gast gibt es viel Raum für Austausch zu Fragen, Wünschen und Erfahrungen über das Berufsleben nach der Promotion. In kommunikativer Runde ist jede Frage zum beruflichen Werdegang herzlich willkommen.

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert vom Leipzig Science Network und der Universität Leipzig (Academic Staff Development im Dezernat Forschung).

Veranstaltungen für 2022

2. Termin

Vortrag und Gespräch am 13.12.2022

Veranstaltungsort: Research Academy Leipzig (RAL), Wächterstraße 30, 04107 Leipzig

Referentin: Prof. Beate Schücking Prof. Beate Schücking

Prof. Dr. Beate Schücking studierte Medizin in Ulm mit Aufenthalten in Paris und New York City und promovierte zum Dr. med. mit einer Arbeit in experimenteller Hämatologie. 1989 erhielt sie den Ruf als Professorin für Medizin an den Fachbereich Sozialwesen der Fach-hochschule München. Dort befasste sie sich schwerpunktmäßig mit den Themenstellungen Frauengesundheit und soziale Gerontologie. Nach Aufenthalten in Wien und Osnabrück, u.a. als Dekanin des Fachbereichs Gesundheitswissenschaften und Psychologie und Vizepräsidentin für Forschung und Nachwuchsförderung der Uni-versität Osnabrück, wurde sie zum 01.03.2011 Rektorin der Universität Leipzig. Dieses Amt hatte sie bis März 2022 inne.

 

1. Termin

Vortrag, Gespräch und Vorlesung am 11.07.2022

Veranstaltungsort: Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM), Permoserstraße 15, 04318 Leipzig

Format: Im Anschluss an die Vorstellung seines Werdegangs wird unser Referent eine Vorlesung zum Thema „How to get published?“ halten.

Sprache: Die Präsentation wird auf Englisch gehalten. Fragen können auf Deutsch oder Englisch gestellt werden.

Referent: Prof. Dr. André Anders Prof. Dr. André Anders

Prof. Dr. André Anders ist Professor für Angewandte Physik an der Universität Leipzig, Direktor und Vorstand des Leibniz-Instituts für Oberflächenmodifizierung (IOM) in Leipzig, Editor-in-Chief des traditionsreichen „Journal of Applied Physics“ und ein „Affiliate“ am Lawrence Berkeley National Laboratory in Berkeley, Kalifornien.  Er studierte Physik in Polen, Deutschland (damals DDR), und Russland (damals Sowjetunion) und erhielt 1987 den Doktorgrad von der Humboldt-Universität Berlin.  Er kann auf drei Bücher und über 350 Journalpublikationen verweisen, die über 20.000-mal zitiert wurden.

 

1. Termin in 2023

Vortrag und Gespräch wurde verschoben. Ein neuer Termin ist festzusetzen.

Veranstaltungsort: Geisteswissenschaftliches Zentrum, Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig

Referent: Prof. James Conant Prof. James Conant

James Conant, geboren 1958 in Kyoto, Japan, ist Humboldt-Professor für Theoretische Philosophie in Leipzig und Chester D. Tripp Professor für Geisteswissenschaften, Professor für Philosophie und ordentlicher Professor am College der University of Chicago, USA. Conant arbeitet breit gefächert im Bereich der Philosophie und hat unter anderem Artikel zu Themen der philosophischen Logik, Erkenntnistheorie, Sprachphilosophie, Philosophie des Geistes, Ästhetik, des deutschen Idealismus und der Geschichte der analytischen Philosophie sowie Interpretationen zu einer Vielzahl von Philosophen veröffentlicht, darunter Descartes, Kant, Emerson, Nietzsche, Kierkegaard, Josiah Royce, William James, Frege, Carnap, Wittgenstein, Putnam, Cavell, Rorty, Stroud und McDowell, um nur einige zu nennen.

 

Veranstaltungen für 2021

1. Termin

Vortrag und Gespräch am 03.11.2021

Veranstaltungsort: Online

Referentin: Prof. Kristin Rebien Prof. Kristin Rebien

Prof. Kristin Rebien ist Associate Professor of German and European Studies an der San Diego State University in Kalifornien (USA). Sie studierte Germanistik und Politikwissenschaften an der Universität Leipzig und promovierte anschließend an der Stanford University im Bereich German Studies. In ihrer Forschung untersucht sie die Schnittstelle zwischen Literatur und Politik, Philosophie und bildender Kunst im 20. und 21. Jahrhundert. Aktuell beschäftigt sie sich mit Konzepten der europäischen Einheit in der deutschen Literatur nach 1945.

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.